Paarcoaching

 

Die höchste Berufung einer Frau ist es, den Mann zu seiner Seele zu führen, damit er sich mit seiner Quelle verbinden kann. 

Die höchste Berufung des Mannes ist es, die Frau zu beschützen, damit sie frei und unverletzt auf der Erde wandeln kann. 

(Sprichwort der Cherokee)

 

Was bedeutet Lebendigkeit für euch? 

Existiert Freude und Hingabe in eurer Beziehung? 

Entdeckst du deinen Partner deine Partnerin jeden Tag neu?

Lebt ihr eine Kopie der Vergangenheit jeden Tag erneut?

Fühlt ihr euch frei oder abhängig in der Beziehung?

Seid ihr im Feuer der Nähe und Intimität stehen geblieben?

Habt ihr in dieser Beziehung wirklich alles gegeben?

Habt ihr euer wahres Ich dem anderen offen präsentiert?

Habt ihr euch vollständig hingegeben? 

Lasst die Fragen einmal in Ruhe auf euch wirken. Ich weiß nicht, welchen Weg ihr bereits gegangen seid. Ich weiß auch nicht, wie viel Leid und Schmerz ihr in eurer Beziehung erfahren habt. Es erfüllt mich mit Demut, dass wir über diesen Weg in Kontakt treten. Es zeigt mir, dass ihr für eure Liebe kämpfen wollt. Es freut mich sehr, denn es erfordert unheimlich viel Mut, dass ihr die Entscheidung getroffen habt, tiefer zu blicken. Ihr wollt euch mit euren Schatten und Ängsten beschäftigen. Ich danke euch an dieser Stelle sehr für eure Offenheit. 

Einander in schönen Zeiten zu lieben ist leicht. 

Wenn die Nächte dunkel sind, Ängste, Schmerz, Eifersucht oder Abhängigkeiten den Tag ausfüllen, wird es zur Herausforderung den Anderen so zu lieben und akzeptieren wie er ist. Ich selber habe viele intensive und wertvolle Partnerschaften und erkenntnisreiche Trennungen durchlebt. Ich kann nur sagen, dass es sich so sehr lohnt tiefer zu blicken! Denn hinter jedem Schatten, hinter jeder noch so großen Angst, verbirgt sich ein großes Geschenk und Wachstum für jeden Einzelnen und für die Partnerschaft. Nach einem Ende einer sehr intensiven Partnerschaft habe ich mir irgendwann die Frage gestellt. Muss es immer diese vielen Streitigkeiten in der Beziehung geben? Diese Frage führte mich zu vielen Seminaren und Büchern, in welchen ich Antworten fand. Der Partner/in birgt einen großen Spiegel. Fangen wir an tiefer zu blicken und lösen Konditionierungen und Muster, kann das volle Potential gelebt werden. Wir können beginnen eine Ko-Kreation zu leben. (Wir erschaffen in Partnerschaft etwas wunderbares Neues). Studien belegen, dass Defizite in der Kommunikation zu den häufigsten Problemen in Partnerschaften gehören. Konflikte in Beziehungen stehen häufig mit unerledigten Themen aus der Herkunftsfamilie in Zusammenhang. 

Lasst ihr Euch fallen in den Abgrund Eurer tiefsten Ängste um zu fliegen? Damit ihr die wahre Essenz Eurer Verbindung erkennen könnt?

Nähe und Distanz

Wir alle sehnen uns nach Nähe, Zärtlichkeit, Geborgenheit und Hingabe. Unser Körper schüttet Oxytozin und Serotonin bei Berührungen aus. Wir lieben dieses schöne Gefühl. Bindung ist eines unserer Grundbedürfnisse. Doch warum ist es oft so schmerzvoll? Das Verlangen nach Bindung ist in unserem Gehirn so fest verdrahtet, dass es Angst macht, wenn unser Beziehungskonstrukt ins Wanken gerät. Wann verlieren wir uns in einer Beziehung und gehen nur noch Kompromisse ein? Lebe ich noch mein Leben, oder das meines Partners/Partnerin. Fragen, die uns in manchen Nächten nicht schlafen lassen. Worum geht es in Beziehungen? Geht es nicht darum, deine Mitmenschen in der Tiefe zu berühren? Ich denke wir dürfen lernen, unseren Partner zum Leuchten zu bringen. Denn wenn dieser zur selben Zeit es ebenso tut, gibt es ein Leuchtfest. Wir sind göttliche fühlende Wesen. Lassen wir diese Tiefe endlich zu! Nur wie kommen wir dorthin?

Hier beginnt eine spannende und aufregende Reise zum eigenen Selbst. Ich freue mich sehr, wenn ich euch bei dieser Reise unterstützen darf.

Mit wertvollen Techniken lassen sich schnell Erfolge umsetzen. Manchmal braucht es einen neutralen Dritten, mit einem geschulten Blick auf die geglaubte festgefahrene Situation. 

Und auch der Mond stirbt jede Nacht, damit die Sonne atmen kann.

 

So kannst auch du es schaffen, das Taschenlampenlicht auf deinen geliebten Partner zu werfen. 

Denn du weißt, dass er im selben Moment das Gleiche tut.

Eure Christin Aurora